Schööön war’s!!!

wein8.jpgUnsere Weihnachtskutsche kam in Traben wirklich sehr gut an, und das im doppelten Sinne: Zuerst musste der bereits fertig geschmückte Planwagen per Anhänger vom Hunsrück an die Mosel transportiert werden und das klappte dank einiger Erfahrung im

Verzurren und Verschnüren trotz heftigem Sturm hier oben sehr gut. Am Samstag ging es dann mit unseren zwei Freibergern im Pferdehänger zum Einsatzort im Stadtteil Traben zum Mosel-Wein-Nachts-Markt. Beim “Weingut Axel Emert” direkt gegenüber vom Stadthaus bot man uns einen guten Standort für Kutsche, Auto, Pferdehänger und Platz, um die Pferde fertig zu machen. Von hier aus konnte das feine Gespann in weniger als 2 Minuten an der Haltestelle erscheinen und kam  allgemein beim Publikum bestens an. Die Rundfahrten gingen zuerst am Moselufer entlang und führten auf dem Rückweg durch die weihnachtlich hell erleuchteten Straßen von Traben.

Hier werden die Pferde für ihren Einsatz fertig gemacht.
wein5.jpg

Die von mir angefertigten Samtschabracken halten die Muskelpartien der Hinterhand warm, wenn die Pferde an der Haltestelle im Wind stehen.
wein2.jpg

“Wann gehts denn endlich los, ich langweile mich!!!!” könnte Carina hier denken
wein4.jpg

Einträchtig stehen Mutter und Sohn zusammen (Duncan links / Carina rechts)
wein3.jpg

Am Sonntag gabs noch Weihnachtsmützchen :)
wein1.jpg

Trabener Busbahnhof beleuchtet und bei Vollmond
wein6.jpg

…durch die Stadtmitte zurück
wein9.jpg

…Warten auf den Feierabend
wein7.jpg

Vielleicht kommen wir ja am 22.12. nochmal wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.