1. Vierspänner in Lötzbeuren

 

 

 

 

 

Endlich passt mal alles: Vier Fahrpferde sind am Start, Joe ist aus Dortmund gekommen, Janine und Cindy aus Zennern sind auch da und die Vierspännerleinen sind ausgepackt…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

und Tobi hat die Vorwaage mit zwei neuen Ortscheiten gedrechselt und zusammengebaut.
Vor der Scheune wird angespannt:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

erst zwei, Duncan rechts, Amigo links, sie sind die “Stangenpferde”

 

 

 

 

 

 

 

 

dann die anderen zwei, Carina rechts, Lena links, sie sind die Vorderpferde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

so sieht man es vom Kutschbock aus

 

 

 

 

 

 

 

zunächst fährt unsere Spezialistin Cindy

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

über den Feldweg geht es zur Kreisstraße

 

 

 

 

 

 

 

 

 

später nimmt Tobi die Leinen selbst in die Hand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

so fährt er durch die Dorfgasse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einigen erklärenden Worten von Cindy versuche ich zum ersten Mal  das Vierspännigfahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn man das Prinzip verstanden hat und sowieso schon zweispännig fahren kann, ist es gar nicht so schwer!! Nur das mit dem Timing braucht viel Übung…

Nachfolgend noch einige Aufnahmen von den Fahrübungen auf einer Trainingswiese:

 

 

 

 

 

rechts die Freiberger

 

 

 

 

 

 

 

links die Haflinger

 

 

 

 

 

mit Tobi als “Groom”

 

 

 

 

 

 

 

 

und Tobi nochmal an den Leinen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

schnaufende Stangenpferde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

und auf dem Heimweg unten drunter geschaut…..auf Wiedersehen bis zum nächsten Mal

5 thoughts on “1. Vierspänner in Lötzbeuren”

  1. Guten Tag guten Tag,

    Wieder zrück im Pott, ist das vergangene Wochenende schon wieder eine Woche her aber immer noch in aktueller Erinnerung.

    Es konnte nicht besser sein, die Pferde waren fit, das Zubehör war da und die Fachkenntinsse auch und zu guter Letzt hat auch noch das Wetter super mitgespielt.

    Dazu kann man nur noch sagen” Mitten drin, statt nur dabei”

    Küsse und Umarmungen
    Kamarafrau und Mitfahrerin
    Joe 🙂

    1. Ja, Joe, ich muß dir zustimmen, es hat alles gepasst. Es ist aber auch noch zu ergänzen, dass wir Unterstützung aus Wabern-Zennern hatten: Cindy und Janine halfen mit, die vier Pferde von P-A-H aufzuschirren, Leinen abzumessen und gekonnt loszufahren. Nach einiger Zeit nahm auch ich die Leinen in die Hand, um durch unser Dorf zu fahren. Es war ein ganz tolles Erlebnis mit 4 eignen Pferden durch unser Dorf zu fahren. Wir hatten ein ganz tolles Wochenende.
      Bis zum nächsten Mal Euer Tob

  2. Wow, da hat es tatsächlich endlich einmal geklappt mit den 4 eigenen Pferden vor dem Wagen – ich freu mich!
    Müssen wir unbedingt auch mal machen, wenn ich da bin, jawoll ja!
    Grüßlis, Feli

  3. You folks are looking wonderful!

    Controlling 4 horses – I don’t know how you do it…and they look just gorgeous!

    Luv n’hugs

    Judi (also Holger, Kitti and Lincoln)xo

  4. Es war wieder einmal sehr schön bei euch (Wie immer) und ich freue mich schon sehr auf unseren nächsten Besuch, der hoffentlich nicht so lange auf sich warten lässt.

    Das mit dem Vierspännigfahren hätte nicht so gut geklappt, wenn ihr nicht so tolle und ruhige Pferde hättet und die Hilfe beim Fahren nicht so großzügig gewessen wäre, nocheinmal vielen Dank für die schöne Zeit bei euch!!!

Schreibe einen Kommentar zu Joe Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.