Wanderfahrt mit dem Zweispänner

Auch Kutscher brauchen mal Urlaub. Tobi verbringt seine Freizeit am liebsten auf dem Kutschbock, also haben wir für den Urlaub eine Zweispänner-Tour nach Gehlweiler geplant: Einen Tag hinfahren, einen Tag bleiben, einen Tag zurückfahren. Bonnie, unsere Hündin, darf auch mit. Alles in Allem ein schöner Urlaub. Eindrücke zeigen folgende Bilder:    

Abenteuer im Ahringstal

Wir befinden uns im Ahringstal auf dem Weg nach Enkirch an der Mosel. Im Letzten Viertel der Strecke liegt ein Baum über dem Weg. Uns kommen zwei Radfahrer entgegen, die sich gerade durch die herabhängenden Äste gearbeitet haben. Die beiden stellen ungefragt ihre Räder an einen Baum um uns zu helfen, den Weg frei zu weiter lesen …

Herbstimpressionen

Manche Menschen kommen als Fremde und gehen als Freunde… und dann kommen sie immer wieder.  So auch in diesem Herbst. Ein wunderschöner Novembertag begann mit Nebel, aber das hielt uns nicht ab die Pferde anzuspannen und eine Ausfahrt zu unternehmen. Später präsentierte sich die 3. Jahreszeit dann in der wundervollsten Farbenpracht, die sie zu bieten weiter lesen …

Wandern mit Pferden

So eine Wanderung mit Schatzsuche ist immer wieder ein tolles Erlebnis für Kinder und auch für die Erwachsenen, die mitgehen. Geduldig tragen unsere lieben Pferde die Kinder und ertragen die häufigen Wechsel der kleinen ReiterInnen. Mit Schatzkarte und Hinweiszetteln ausgestattet geht die Reise los.   Mit viel Energie laufen die Kinder in lockerer Gruppierung und weiter lesen …

Durchs Wasser mit 2 PS (Tagestour)

Da unser Freiberger Duncan das Wasser nicht so liebt, wie Haflinger Amigo, wollen wir ihm das Ganze mal schmackhaft machen. Also machen wir uns auf den Weg nach Laufersweiler, wo es eine schöne Furt gibt, durch die man mit einem Fahrzeug fahren kann. In unserem Falle ist das die historische Kutsche. Auch für die Holzräder weiter lesen …

Pferdeschlittenfahrt im Idarwald

Kommt der Schnee nicht zu uns, fahren wir zum Schnee! Nicht dass wir keinen hätten, aber eben nicht genug! Also wird das ganze Equipment sowie Amigo und Duncan  verladen und in den Idarwald befördert, wo dann unsere Fahrgäste hinkommen. Wieder einmal ist gute Planung und Logistik gefragt und mit vereinten Kräften wird auch diese Unternehmung weiter lesen …